Wir verwenden Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie dem Einsatz zu. Weitere Infos

Trusted Shops
Sicher einkaufen! Trusted Shops zertifiziert.

Ernest Demez (1951)

Ernest Demez stammt aus St. Ulrich im Grödnertal. Das Tal in den italienischen Dolomiten ist seit mehr als dreihundert Jahren ein bedeutendes Zentrum für die traditionelle Holzschnitzerei. An der Grödener Kunstschule für Holzbildhauerei wurde der Künstler ausgebildet, darüber hinaus wirkte er hier 27 Jahre lang selbst als Lehrer. Von alters her konzentrierten sich die Grödener Bildhauer auf sakrale Themen (was ihnen den respektvollen Beinamen „Herrgottsschnitzer“ eingebracht hat), und auch in Demez Atelier entstanden Werke wie etwa ein St. Martin und eine St. Christina.

Ein großer Teil seines Werkes jedoch ist weit weniger traditionsgebunden – im Material (so kommen etwa zum Holz noch Plastilin und Bronze hinzu), in der Motivauswahl und in der Bildsprache. Demez nutzt sein an der traditionellen Bildschnitzerei geschultes, außerordentliches handwerkliches Können für eine Kunst, die ganz seine eigene ist: Anklänge an Art déco und Jugendstil sind dabei weit prägender als die Kunst der Grödner Vorväter.


Placeholder

Entschuldigung. Bei der Verwendung des LocalStorage Ihres Browsers ist ein Fehler aufgetreten. Dies könnte durch die Verwendung des privaten Modus Ihres Browsers verursacht sein. In diesem Fall laden Sie die Seite bitte im normalen Modus erneut.

Sorry. We encountered an error using the LocalStorage of your browser. This is likely caused by browsing in private mode. In this case, please reload this page in normal mode.