Wir verwenden Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie dem Einsatz zu. Weitere Infos

Trusted Shops
Sicher einkaufen! Trusted Shops zertifiziert.

Drei Jahrzehnte Zusammenarbeit:
Ernst Fuchs & die Kunstgießerei Strassacker

Es war im Jahre 1985, als Ernst Fuchs erstmals eines seiner Werke in unsere Hände gab. Das Ergebnis überzeugte ihn vollends: Der Künstler erkannte in der Arbeit unserer Gusstechniker und Ziseleure die gleiche handwerkliche Meisterschaft und den gleichen Anspruch an Perfektion, wie sie ihn selbst auszeichneten und war von ihrem profunden Verständnis für das Wesen des Metalls beeindruckt. Fortan wurden sämtliche seiner Skulpturen in unseren Werkstätten in Süßen ausgeführt – eine immer wieder aufs Neue herausfordernde Aufgabe, der wir uns über drei Jahrzehnte lang mit großer Begeisterung stellten. Immer wieder geschah dies auch in Anwesenheit des Meisters: Fuchs verweilte dann in unserem Gästehaus in Süßen und unterstützte unsere Formenbauer, Kunstformer, Schmelzer, Gießer und Ziseleure vor Ort. Besondere Hochachtung hatte er vor dem großen

 

Können der Ziseleure, deren abschließende Feinarbeit dem Guss erst seine endgültige Form und Eleganz verleiht. Denn erst ihr virtuoser Umgang mit Ziseliereisen, Schaber, Schleif- und Polierwerkzeug – gepaart mit einem tiefen Verständnis für den Ausdruckswillen des Künstlers – vollendet das Werk, das sonst, so Fuchs, „nur zur Hälfte realisiert“ sei.

Die dreißig gemeinsamen Jahre waren geprägt durch eine vertrauensvolle, partnerschaftliche Zusammenarbeit. Ja, sie waren mehr als das: Fuchs verband mit der Gießerei Strassacker und ihren Mitarbeitern darüber hinaus eine Freundschaft, die wir stets als großes Geschenk wahrgenommen haben. Und so ist es uns ein tiefes Bedürfnis, auch nach seinem Tod unseren Beitrag zur Pflege seines umfassenden plastischen Werkes zu leisten.

Erinnerungen an Ernst Fuchs

In Süßen bei Strassacker werden meine Skulpturen erst gesalzen. Dort bekommen sie die Würze der Ziselierung, die Interpretation. Hier kommt die Bronze erst zum Vorschein."

Prof. Ernst Fuchs

Imagination und Perfektion: Ernst Fuchs und sein Werk

Die beeindruckende, lebenslange Schöpfungskraft von Ernst Fuchs speiste sich aus verschiedenen Quellen: Mythologie, Alchemie und Religion spielten eine große Rolle und unverkennbar beerbte Fuchs auch historische Stilrichtungen wie etwa Jugendstil und Art déco. Dabei hat er jedoch in all den künstlerischen Bereichen, in denen er sich ausdrückte, ganz und gar eigenes geschaffen.

Was seine Arbeit dabei über alle Gattungsgrenzen hinweg auszeichnete ist die untrennbare Verbindung von fantastischer Imagination und handwerklicher Perfektion. Fuchs war ein Künstler, der ein Werk erst dann als „vollendet“ bezeichnete, wenn es bis ins kleinste, unscheinbarste Detail exakt seinen Vorstellungen entsprach.

 

Impressionen von Ernst Fuchs bei seiner Arbeit

Placeholder

Entschuldigung. Bei der Verwendung des LocalStorage Ihres Browsers ist ein Fehler aufgetreten. Dies könnte durch die Verwendung des privaten Modus Ihres Browsers verursacht sein. In diesem Fall laden Sie die Seite bitte im normalen Modus erneut.

Sorry. We encountered an error using the LocalStorage of your browser. This is likely caused by browsing in private mode. In this case, please reload this page in normal mode.