Wir verwenden Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie dem Einsatz zu. Weitere Infos

Trusted Shops
Sicher einkaufen! Trusted Shops zertifiziert.

Mechthild Ehmann (1963)

Mechthild Ehmanns bildhauerische Entwicklung begann höchst traditionell: Sie ist gelernte Steinmetzin und hat nach ihrer Lehre von 1983-1986 noch bis 1988 als Handwerksgesellin an der Münsterbauhütte in Schwäbisch Gmünd gewirkt, bevor sie von 1988 bis 1994 ein Studium an der staatlichen Akademie der bildenden Künste in Stuttgart absolvierte. Ihre Lehrer dort waren Karl Hennig Seemann, Josef Nadj, Robert Schad und Micha Ullmann.

Unmittelbar nach ihrem Abschluss in Stuttgart wagte sie den Schritt in die Selbständigkeit. Seit über 2 Jahrzenten arbeitet sie nun freischaffend, wobei sie sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz in zahlreichen Ausstellungen vertreten war.

Ehrmanns eigentliches Metier ist die Bildhauerei in hartem Stein. Sommers wie winters, berichtet sie, bearbeitet die Künstlerin ihr Material unter freiem Himmel, immer auf der Suche nach Möglichkeiten, die Eigenart des rohen Materials hervorzuheben und doch gleichzeitig zu leichten, bisweilen filigranen Figuren zu formen. Ihr Thema sind die Gegensätze, die der steinernen Skulptur am Ende innewohnen: schwer und leicht, statisch und beweglich, glatt und rau, anarchisch und geordnet. Darüber hinaus arbeitet Ehrmann zeichnend und nicht zuletzt modellierend, so dass sie immer wieder auch statt zum harten Granit zur weichen Tonmasse greift.


Arbeiten von Mechthild Ehmann

Placeholder

Entschuldigung. Bei der Verwendung des LocalStorage Ihres Browsers ist ein Fehler aufgetreten. Dies könnte durch die Verwendung des privaten Modus Ihres Browsers verursacht sein. In diesem Fall laden Sie die Seite bitte im normalen Modus erneut.

Sorry. We encountered an error using the LocalStorage of your browser. This is likely caused by browsing in private mode. In this case, please reload this page in normal mode.