Wir verwenden Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie dem Einsatz zu. Weitere Infos

Trusted Shops
Sicher einkaufen! Trusted Shops zertifiziert.

Kaikaoss (*1965)

Kabul – Minsk – Köln. Das sind die Lebensstationen des Künstlers Kaikaoss. In Kabul wurde er geboren und erhielt dort schon als Kind Mal- und Zeichenunterricht – zunächst privat, später an der staatlichen Zeichenschule. Ein Stipendium machte es schließlich möglich, dass der junge Künstler an der Kunstakademie in Minsk (Weißrussland) Aufnahme fand. Nach kurzer Rückkehr in die kriegsgeschüttelte Heimat floh er 1991 nach Deutschland, wo er schon 1992 in einer Ausstellung in Emden auf sein Werk aufmerksam machte. Seither sind zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland gefolgt; seit 2004 lebt und arbeitet Kaikaoss in Köln.

„Maskerade“ ist das erste plastische Werk des längst auf dem internationalen Kunstmarkt etablierten Malers und überträgt seine künstlerische Fantasie in die dritte Dimension. Wie seine Arbeiten auf Leinwand ist es durch einen doppelbödigen, nur scheinbar realistischen Ansatz gekennzeichnet, einen Stil, den die Kritik als „wirklichkeitsnah und dennoch surreal, zeitgenössisch und trotzdem klassisch" bezeichnet hat.


Arbeiten von Kaikaoss

Placeholder

Entschuldigung. Bei der Verwendung des LocalStorage Ihres Browsers ist ein Fehler aufgetreten. Dies könnte durch die Verwendung des privaten Modus Ihres Browsers verursacht sein. In diesem Fall laden Sie die Seite bitte im normalen Modus erneut.

Sorry. We encountered an error using the LocalStorage of your browser. This is likely caused by browsing in private mode. In this case, please reload this page in normal mode.