Wir verwenden Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie dem Einsatz zu. Weitere Infos

Trusted Shops
Sicher einkaufen! Trusted Shops zertifiziert.

Jagna Weber (1962)

In den Tierdarstellungen der Steinbildhauerin Jagna Weber zeigt sich die kreative Auseinandersetzung mit Tradition und Moderne. Einerseits sicher auf dem Boden der jahrhundertealten Tradition der „Animaliers“ stehend, verleugnen sie zugleich nicht, dass sich der Blick des Künstlers im vergangenen Jahrhundert verändert hat. Ihr sowohl an Tierbildnissen – etwa eines Franz Marc – geschulter als auch die Bewegungsabläufe verinnerlichter Blick lassen Skulpturen in Leichtigkeit und Abstraktion entstehen. Die betonte Flächigkeit und der Verzicht auf jede Darstellung der Fellstruktur zeigt das Tier auf seine wesentliche Gestalt reduziert und umso treffender. Jagna Weber studierte von 1987 bis 1993 an der Kunsthochschule in Kassel bei Manfred Bluth und Kurt Haug. Ihr in privaten und öffentlichen Sammlungen aufgenommenes Werk umfasst neben Tierdarstellungen u. a. weibliche Akte und Arbeiten in freier Form.


Placeholder

Entschuldigung. Bei der Verwendung des LocalStorage Ihres Browsers ist ein Fehler aufgetreten. Dies könnte durch die Verwendung des privaten Modus Ihres Browsers verursacht sein. In diesem Fall laden Sie die Seite bitte im normalen Modus erneut.

Sorry. We encountered an error using the LocalStorage of your browser. This is likely caused by browsing in private mode. In this case, please reload this page in normal mode.